Home » 2019 » Oktober

Monthly Archives: Oktober 2019

Fredericktage

„Schade, dass es schon vorbei ist!“ Mit diesen Worten verabschiedeten sich einige Kinder am Ende des Vormittags. Am 01. & 02. Oktober fanden wieder die Fredericktage statt, an denen dieses Jahr 18 Studierende der pädagogischen Hochschule Karlsruhe involviert waren. Die SchülerInnen wurden jahrgangsübergreifend in Gruppen aufgeteilt. Unter dem Motto Freundschaft und Gemeinschaft stand bei jeder Gruppe ein Bilderbuch im Mittelpunkt. Passend zu dem Motto und den jeweiligen Bilderbüchern durften die Kinder selbständig agieren. Es wurden unter anderem Plakate gestaltet, Geschichten geschrieben, Bilderbücher gebastelt, Theaterstücke geplant und gespielt, eigenständig ausgedachte Geschichten aufgenommen und Pfannkuchen gebacken. Natürlich durfte auch das Vorlesen der Bilderbücher nicht fehlen. Um eine schöne Atmosphäre zu schaffen, wurde passend zu den Bilderbüchern eine anregende Leseumgebung gestaltet. So wurde beispielsweise für das Bilderbuch „Ein großer Freund“ von Babak Saberi ein großes Vogelnest im Klassenzimmer aufgebaut, in dem die Kinder während des Vorlesens saßen. Für das Bilderbuch „Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen“ von Kathrin Schärer haben alle Kinder gemeinsam einen Hasenbau gebaut, um in diesem die Geschichte zu hören. Während der Fredericktage haben sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Thema Freundschaft und Gemeinschaft beschäftigt. Mit großer Begeisterung nahmen die Kinder daran teil und durften so zwei abwechslungsreiche, und spannende Tage erleben.

Lesetüten

Am Montag, dem 30.09.2019, kam Herr Puchelt von der Buchhandlung LiteraDur in Waldbronn zu Besuch in die Klassen 1 und 2 der Waldschule Etzenrot.

Zunächst fesselte er die Schülerinnen und Schüler mit einer grandiosen Darbietung des zungenbrecherischen Gedichtes „Trippeltrappeltreppe“ von Jan Koneffke.

Im Anschluss daran bot Puchelt den Kindern eine kleine Lesekostprobe aus dem Bestseller „Buchstabendschungel“ von Ursula Poznanski. Alle halfen eifrig mit, als es darum ging, den Tieren ihre verlorenen Anfangsbuchstaben zurückzugeben: So wurde aus dem Iger wieder ein Tiger und aus der Ledermaus eine Fledermaus.

Auch zum Grübeln und Ausprobieren verleitete Herr Puchelt seine Zuhörerschaft. Mit der Aufforderung, ein Wort oder sogar einen Satz zu bilden, in dem immer der gleiche ‚Silbenkönig‘ vorkommt, weckte er die Sprachforschergeister der Kinder. Dass dies tatsächlich möglich ist, bewies er den Klassen durch das Gedicht „ottos mops“ von Ernst Jandl.

Zum Abschluss überreichte die zweite Klasse ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aus der Ersten die von ihnen gestalteten Lesetüten. Die darin enthaltenen Bücher wurden von der Buchhandlung LiteraDur gespendet. Mit diesem Willkommensgeschenk an den Lesernachwuchs in die Welt der Literatur verabschiedete sich Herr Puchelt wieder.

Ein herzliches Dankeschön an die Buchhandlung LiteraDur für die schönen Buchgeschenke. Ein besonderer Dank geht an Herrn Puchelt, der den Schülerinnen und Schülern einen großartigen, inspirierenden und anregenden Morgen bereitete.